4/2018: Rentabilität der Nichtlebenversicherung: Vorsicht, Lücke!

Der zu beobachtende Anstieg der Prämiensätze scheint auf einen Wendepunkt im Preiszyklus des Nichtleben-Versicherungsmarkts hinzudeuten. Insgesamt jedoch befinden sich die meisten grossen Märkte noch immer in einer Phase unterdurchschnittlicher Rentabilität. Der jüngste Rückgang der Rentabilität ist auf den weichen Versicherungszyklus, geringe Anlagerenditen und reichlich vorhandenes Deckungskapital zurückzuführen. Trotz eines moderaten Anstiegs der Prämiensätze seit Ende 2017 zeigt unsere Analyse, dass weitere Massnahmen erforderlich sind, um die aktuellen Defizite in der Rentabilität abzubauen. Unseren Schätzungen zufolge müssen die versicherungstechnischen Margen in den grossen westlichen Märkten um mindestens sechs bis neun Prozentpunkte, in Japan um fünf Punkte und in Australien und China um einen Punkt steigen, damit Versicherer ihren Investoren künftig akzeptable Renditen bieten können. Die angenommene Eigenkapitalrendite (EKR) reicht von 10 % für die Industrieländer bis 15 % für China und widerspiegelt Unterschiede im Zinsniveau und der bisherigen Performance.

Rentabilität der Nichtlebenversicherung: Vorsicht, Lücke!

Get the publication