3/2012 Assekuranz Global 2011 zeigt für 2011 anhaltendes Wachstum der Nichtlebenprämien, aber rückläufiges Gesamtprämienaufkommen

Der jüngsten sigma-Studie von Swiss Re zufolge hat sich das weltweite reale Versicherungsprämien-aufkommen im Jahr 2011 insgesamt um 0,8% reduziert. 
Während die Nichtlebenprämien dank des stabilen Wirtschafts-wachstums in den Schwellenländern und selektiver Tariferhöhungen in bestimmten entwickelten Märkten um 1,9% zunahmen, sanken die Lebensversicherungsprämien weltweit um 2,7%. Die Kapital-ausstattung und Solvabilität der Versicherer blieben solide, obwohl die aussergewöhnlich hohe Schadenbelastung infolge von Naturkatastrophen und das historisch niedrige Zinsniveau die Profitabilität der Versicherer insgesamt beeinträchtigten.
 

3/2012 Assekuranz Global 2011 zeigt für 2011 anhaltendes Wachstum der Nichtlebenprämien, aber rückläufiges Gesamtprämienaufkommen

Get the publication