3/2011 Neue sigma-Studie von Swiss Re, «Die Rolle des Staates im Versicherungsmarkt»

Immer häufiger nutzt die öffentliche Hand das Fachwissen und die wachsende Kapazität des privaten Versicherungssektors, um sich gegen Katastrophenschäden und ein breites Spektrum von weiteren Risiken abzusichern. Dies zeigt Swiss Re in ihrer neuesten sigma-Publikation. Die japanische Erdbebenkatastrophe in diesem Jahr führte zu Sachschäden in Höhe von insgesamt über 200 Mrd. USD, wovon aber nur 30 Mrd. USD privat versichert waren. Im Fall des Erdbebens im neuseeländischen Christchurch dagegen wurden von einemgesamten Sachschaden in der Höhe von 12 Mrd. USD etwa 9 Mrd. USD von privaten Versicherern übernommen.

3/2011 Neue sigma-Studie von Swiss Re, «Die Rolle des Staates im Versicherungsmarkt»

Get the publication