Aufbauseminar Leistungsprüfung

Line of Business: Life & Health
Level: Intermediate
Date:15 - 19 Oct 2018
Duration: 4.5 days
Location: Germany

Target group

Unsere Veranstaltung wendet sich an Mitarbeiter in Erstversicherungsunternehmen, die bereits einige Erfahrungen in der Leistungsprüfung gesammelt haben. Grundsätzlich können die Seminarteilnehmer unterschiedliches Wissen mitbringen. Besonders erfahrene Leistungsprüfer, die vor allem ihr medizinisches und juristisches Wissen auf den neuesten Stand bringen wollen, werden mit aktuellen Informationen aus Medizin und Rechtsprechung versorgt.

Training goals

Die Leistungsprüfung in der Lebens-, Berufsunfähigkeits- und Critical-Illness-Versicherung wird immer wichtiger. Es wächst einerseits die Notwendigkeit einer solchen Absicherung durch den zunehmenden Rückzug des Staates, mit der Zunahme der Neuverträge wächst andererseits die Zahl der Leistungsanträge. Eine fachkundige Leistungsprüfung ermöglicht nicht nur eine schnelle Anerkennung berechtigter Ansprüche, sondern auch eine begründete Ablehnung ungerechtfertigter Anträge.

Content

Im Seminar machen wir Sie mit den aktuellen Problemen der Leistungsprüfung vertraut. So stehen unter anderem bedingungs- und versicherungsrechtliche Grundlagen im Mittelpunkt.

•    Die Erhebung gesundheitsbezogener Daten: Rechtsprobleme aus der Praxis.
•    Überblick über die BUZ-Rechtsprechung bei Vorliegen nicht bzw. schwer verifizierbarer Beschwerden (psychische Erkrankungen, Schmerzsyndrom, CFS)
•    Die Anforderungen an ein erfolgreiches Nachprüfungsverfahren
•    Sonderermittlung und verdeckte Beobachtung: Anwendungsgebiet, Zulässigkeit und Grenzen
•    Betrugsaufdeckung in der Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung
•    Überblick über die aktuelle Rechtsprechung zum neuen Versicherungsvertragsrech
•    Bedeutung der Berufskunde / Berufskunde vor Ort
•    Außenregulierung: Wann, Wie und Warum?
•    Neue Berufsbilder: neue Anforderungen an die Leistungsregulierung?

Außerdem wird das medizinische Grundwissen für die nachfolgenden Erkrankungen vermittelt:

•    Orthopädische Erkrankungen mit Schwerpunkt der Gelenke und Extremitäten (Arthrose, chron. Polyarthritis, Chondropathia patellae, Frakturen, Impingement-Syndrom etc.)
•    Psychiatrische Erkrankungen mit Schwerpunkt Burnout-Syndrom, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Schmerzstörungen, Zwangskrankheiten, Schizophrenie, Angststörung,
•    Neurologische Erkrankungen mit Schwerpunkt Schlaganfall, Commotio, Multiple Sklerose, Parkinson
•    Innere Medizin mit Schwerpunkt Tumorerkrankungen, Erkrankungen der Leber und Lunge, entzündliche Darmerkrankungen und Allergologie
•    Schwindel und Tinnitus aus Sicht verschiedener Facharztgruppen