Gesetzeskonformer Schutz personenbezogener Daten und Wahrung von Persönlichkeitsrechten bei Swiss Re

Swiss Re ist ein führender Wholesale-Anbieter von Rückversicherung, Versicherung und anderen versicherungsbasierten Formen des Risikotransfers. Wir sind mit über 80 Standorten in mehr als 30 Ländern vertreten. Als globaler Rückversicherungs- und Versicherungsanbieter erhalten und verarbeiten wir personenbezogene Daten von natürlichen Personen. Wir haben ein umfassendes, globales Datenschutz-Compliance-Framework eingerichtet, um unsere Verantwortung für den Schutz personenbezogener Daten und die Wahrung von Persönlichkeitsrechten in Übereinstimmung mit den weltweit geltenden Datenschutzgesetzen sicherzustellen.

Unsere Richtlinien und Standards

Unser Bekenntnis zum Schutz personenbezogener Daten («Datenschutz») ist im Verhaltenskodex von Swiss Re festgehalten: «Wir behandeln personenbezogene Daten mit grösster Sorgfalt und verwenden sie ausschliesslich für rechtmässige, konkrete geschäftliche Zwecke.» Darüber hinaus legt unser globales Datenschutz-Compliance-Framework – dazu zählen Richtlinien, Standards, Informationssicherheitsmassnahmen, die Ernennung von Datenschutzbeauftragten, Schulungs- und Sensibilisierungsprogramme und geschäftsrelevante Verfahren – folgende Schlüsselprinzipien fest:

  • Wir wahren die Persönlichkeitsrechte von Mitarbeitenden, Kunden, Geschäftspartnern und anderen Personen, deren personenbezogene Daten uns vorliegen und die wir verwenden.
  • Wir schützen personenbezogene Daten durch geeignete technische und organisatorische Massnahmen mittels unserer Datenverarbeitung.
  • Wir erheben personenbezogene Daten auf faire Weise und beschränken deren Nutzung auf legitime Geschäftszwecke.
  • Wir übernehmen die Verantwortung für den Nachweis der Einhaltung geltender gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Bestimmungen und das Verständnis unserer Rollen und Verantwortlichkeiten.

Diese Grundsätze, die in unserer Datenschutzrichtlinie festgehalten sind, gelten für alle Unternehmen von Swiss Re weltweit. Sie leiten sich aus international anerkannten Datenschutzgrundsätzen sowie den Grundprinzipien der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union (EU) ab. Als Schweizer Unternehmen, das in der EU Geschäfte tätigt, halten wir uns an die DSGVO, soweit diese für unsere weltweiten Geschäftsaktivitäten gilt. Swiss Re hat erweiterte oder zusätzliche Prozesse in Übereinstimmung mit der DSGVO implementiert, die zudem im Rahmen der Global Policy und des Global Standard on Data Protection beschrieben werden.

Wenn es lokale Gesetze, bestimmte Geschäftseinheiten oder Arten der Datenverarbeitung vorliegen, die eine ausführlichere Anleitung oder eine strengere Kontrolle erfordern, legen wir massgebende Standards fest und verabschieden massgeschneiderte, geeignete Sicherheitsvorkehrungen für die jeweilige Situation. Ausserdem sind wir uns der digitalen Realität von heute bewusst, die von global zirkulierenden Daten und sich neu manifestierenden Risiken geprägt ist. Wir achten daher darauf, die betreffenden Gesetze und Vorschriften zu verstehen und die Risiken abzuschätzen, die entstehen, wenn personenbezogene Daten in unseren globalen Geschäftsbereichen verarbeitet werden.

Unsere Rolle als Datenverantwortlicher

Welche Art von personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Die genaue Art der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten hängt von Ihrer Beziehung zu Swiss Re ab. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten jedoch im Rahmen unserer Rolle als Rück-/Versicherer behandeln, ist die Nutzung folgender Daten möglich:

  • Informationen über Sie – zum Beispiel Name, Alter, Geschlecht, Geburtsdatum, Nationalität.  Auch wenn wir in einigen Fällen Ihren Namen nicht erhalten, benötigen wir genügend Informationen, um Sie und Ihre Police zu identifizieren, damit wir für unsere Kunden Dienstleistungen erbringen können.
  • Kontaktinformationen – in einigen Fällen erhalten wir beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse, Adresse, Postleitzahl und Telefonnummer.
  • Online-Informationen – zum Beispiel Cookies und IP-Adresse (die Internetadresse Ihres Computers), wenn Sie unsere Websites nutzen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinie, die sie hier finden.
  • Finanzielle Informationen – wir verarbeiten möglicherweise Informationen im Zusammenhang mit Zahlungen, die Sie im Rahmen einer Versicherungspolice oder eines Schadens tätigen oder erhalten.
  • Vertragsinformationen – z. B. Einzelheiten zu den Policen, über die Sie verfügen und mit wem Sie diese abgeschlossen haben.
  • Gesundheitsbezogene Informationen, wie etwa, ob Sie Raucher oder Nichtraucher sind, oder medizinische Probleme, die für eine Police, die Sie besitzen, oder einen von Ihnen gemeldeten Schaden relevant sind.

Warum verarbeiten wir diese Daten?

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, kann das aus verschiedenen Gründen geschehen:

  • Underwriting unseres Geschäfts mit unseren Kunden
  • Umgang mit Schäden
  • Bewertung, Verbesserung und Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen
  • Verbesserung unseres Wissens über Risiken und Versicherungsmärkte im Allgemeinen
  • Erfüllung gesetzlicher oder regulatorischer Verpflichtungen und Schutz für unsere Kunden und uns selbst vor Betrug.

Woher bekommen wir personenbezogene Daten?

In den meisten Fällen erhalten wir personenbezogene Daten von Dritten, wie etwa unseren Firmenkunden. Gelegentlich erhalten wir personenbezogene Daten direkt von Ihnen, wenn Sie sich für eine Veranstaltung anmelden oder Informationen direkt von uns erhalten.

Mit wem tauschen wir personenbezogene Daten aus?

Unsere Mitarbeitenden haben Zugriff auf personenbezogene Daten und verarbeiten diese unter Einhaltung des «Need-to-know»-Prinzips («Kenntnis nur bei Bedarf»), soweit es ihre Arbeit verlangt. Wir überprüfen regelmässig, wer Zugriff auf unsere Systeme und Daten hat.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der folgenden Kategorien von und mit Dritten austauschen.

  • Unsere Dienstleister und Vertreter, z. B. IT-Unternehmen, die unsere technische Infrastruktur warten.
  • Unsere externen Berater: Revisionsstelle; Rückversicherer; medizinische Institute und Rechtsberater.
  • Der Kunde, der uns Ihre Daten zur Verfügung gestellt hat.

Gegebenenfalls wenden wir grenzüberschreitende Regeln an, die den europäischen Datenschutzgesetzen und -vorschriften entsprechen. Wenn also personenbezogene Daten von internen Serviceteams oder von Dritten ausserhalb der EU oder der Schweiz verarbeitet werden müssen, stellen wir sicher, dass angemessene Sicherheitsvorkehrungen für diese internen und externen Parteien vorhanden sind. Wir tun dies in der Regel mithilfe von EU-Mustervertragsklauseln, um sicherzustellen, dass diese Verarbeitung auch den Datenschutzgesetzen und -vorschriften der Schweiz und der EU entspricht.

Wie lange speichern wir personenbezogene Daten?

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten so lange auf, wie dies für den Zweck, zu dem sie erhoben wurden, erforderlich ist, und um unsere gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen zu erfüllen. Dies beinhaltet die Aufbewahrung Ihrer Informationen für einen angemessenen Zeitraum, nachdem Ihre Beziehung zu uns oder unserem Kunden beendet ist.

Schulungen bei Swiss Re

Letztlich sind es unsere Mitarbeitenden, die das wichtigste Element unseres Engagements sind. Unsere Mitarbeitenden sind an jedem Schritt des Datenlebenszyklus beteiligt, einschliesslich der Beschaffung und der Entgegennahme personenbezogener Daten, der gesetzeskonformen Verarbeitung, der Anwendung von Sicherheitsvorkehrungen und der Festlegung der Mittel und Zeitpläne für die Aufbewahrung und Löschung. Es ist daher unerlässlich, dass unsere Mitarbeitenden ihre Rolle verstehen und sich für den Schutz personenbezogener Daten einsetzen. Unser Ausbildungsprogramm ist so gestaltet, dass es sich ganz klar auf den Einzelnen konzentriert und auf konkrete Risiken fokussiert ist.  Wir lassen alle Mitarbeitenden ein globales eLearning absolvieren und ergänzen dieses mit massgeschneiderten Ausbildungen für bestimmte Regionen, Geschäftseinheiten und Mitarbeiterfunktionen. Darüber hinaus führen wir regelmässig Sensibilisierungskampagnen zum Thema Datenschutz und Informationssicherheit durch, die von der Geschäftsleitung getragen und gefördert werden. Darüber hinaus informieren wir unsere Mitarbeitenden über zusätzliche Wissensressourcen zu Themen des Datenschutzes und der Wahrung von Persönlichkeitsrechten, einschliesslich Anleitungen, wie sie ihre eigene Privatsphäre besser schützen können. Es ist wichtig, dass unsere Mitarbeitenden sich dessen bewusst sind, wie essenziell es ist, personenbezogene Daten zu schützen und die Persönlichkeitsrechte zu wahren, und dass sie in der Lage sind, die Problematik auch im Zusammenhang mit den Risiken und Konsequenzen auf individueller Ebene zu sehen. Mit unseren Bemühungen möchten wir erreichen, dass unsere Mitarbeitenden und Geschäftspartner sich ihrer jeweiligen Rolle und Verantwortung im Zusammenhang mit der Einhaltung von Datenschutzbestimmungen bewusst sind.

Unsere Datenschutzexperten

Ein Team von Vollzeit-Datenschutzbeauftragten (Data Protection Officers, DPOs) deckt alle unsere Geschäftseinheiten, Gruppenfunktionen und Regionen ab. Sie sind führende Fachleute und Vorreiter im internationalen Metier des Datenschutzes und der Wahrung von Persönlichkeitsrechten. DPOs treten als Referenten bei globalen Konferenzen auf, beteiligen sich an Initiativen zum Wissensaustausch und zur Zusammenarbeit in der Branche, und verfolgen aktiv die regulatorischen Entwicklungen in den Bereichen Datenschutz und Wahrung von Persönlichkeitsrechten. Swiss Re selbst veranstaltet regelmässig ein Datenschutz-Symposium für ihre Kunden und andere Interessengruppen, um Themen von höchster Relevanz in diesem Bereich zu behandeln.

Darüber hinaus arbeiten unsere Datenschutzbeauftragten regelmässig mit einem internen, globalen Netzwerk von Fachexperten zusammen, um Compliance-Anforderungen je nach Geschäftseinheiten, Gruppenfunktionen sowie nach Region oder Gerichtsbarkeit zu unterstützen.

Wo eine erhöhte Risikoexponierung im Hinblick auf Datenschutz und Wahrung von Persönlichkeitsrechten erkannt wird, werden wichtige Governance-Aufgaben in den jeweiligen Einheiten eingebettet. Dies ist typischerweise der Fall, wenn grössere Mengen personenbezogener Daten verarbeitet werden oder wenn sensible personenbezogene Daten betroffen sind. Wir stimmen uns mit unseren internen Mitarbeitenden im Bereich des operationellen Risikomanagements, der Revision und der Informationssicherheit ab, um die Implementierung des Datenschutz-Compliance-Frameworks zu optimieren, Lücken zu identifizieren und zu beheben, Risiken weiter zu minimieren und die Einhaltung der Vorschriften zu überwachen.

Unsere Informationssicherheit

Um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von bei uns verarbeiteten oder gespeicherten personenbezogenen Daten zu gewährleisten, verfügen wir über ein umfassendes, risikobasiertes Informationssicherheitsprogramm. Wir sind uns der Auswirkungen bewusst, welche die zunehmende Menge, Vielfalt und Geschwindigkeit der Informationsnutzung und die starke Abhängigkeit vom Internet als Geschäftskanal und Kommunikationsmedium auf Einzelpersonen haben.

Unser Informationssicherheitsprogramm und -Managementansatz basiert auf dem internationalen Informationssicherheitsstandard ISO / IEC 27002. Wir haben mehrere Schutzebenen implementiert, um die Risiken für personenbezogene Daten und die Persönlichkeitsrechte von Einzelpersonen zu minimieren.  Ein solcher Schutz umfasst Netzwerksicherheitskontrollen, logische und physische Zugriffskontrollen, die laufende Aktualisierung der im Einsatz befindlichen Hardware und Software (autorisierte Hardware und Software), die sicherheitstechnische Verstärkung und Überwachung der Systeme, die Verwendung modernster Schutzsoftware, Überwachungs- und Reaktionsverfahren sowie regelmässige Sensibilisierungsmassnahmen (in Form von Schulungen) zum Thema Informationssicherheit für alle involvierten Mitarbeitenden.

Unsere Informationssicherheitsrichtlinien werden jährlich überprüft. Wir führen mindestens einmal pro Jahr eine Risikobeurteilung bezüglich der Widerstandsfähigkeit von Swiss Re gegen Cyber-Bedrohungen durch. Dabei orientieren wir uns an den am besten bewährten Sicherheitsstandards in der Branche. Der Prozess bezieht Interessengruppen im gesamten Unternehmen ein und führt zu Minderungsmassnahmen und der Überprüfung – und gegebenenfalls Anpassung – von Kontrollen, um auf technologische Entwicklungen und neue Bedrohungen reagieren zu können. Er berücksichtigt besondere Risiken der Geschäftstätigkeit von Swiss Re in Bezug auf Cyber-Sicherheit, unsere erfassten oder gespeicherten Geschäftsinformationen, unsere IT-Landschaft sowie die Verfügbarkeit und Effektivität von Kontrollen zum Schutz der Informations- und IT-Landschaft. Ausserdem testen wir die Wirksamkeit unserer Vorfallsreaktionspläne in Simulationsübungen mit funktionsübergreifenden Interessengruppen und entwickeln sie basierend auf den aus den einzelnen Übungen gewonnenen Erkenntnissen weiter.

Unsere interne Revisionsstelle testet das Design und die Wirksamkeit der implementierten Sicherungsmassnahmen, um eine effektive Abdeckung zu gewährleisten und den Fokus auf Schlüsselrisiken zu aufrechtzuerhalten.  Dies ist ein Zyklus, den wir fortlaufend verbessern, da sich die Risiken ebenfalls ständig weiterentwickeln und die Sicherheit niemals hundertprozentig gewährleistet werden kann.  Wachsamkeit und Zusammenarbeit sind entscheidend für unsere Bemühungen, die Sicherheit personenbezogener Daten zu gewährleisten. Unser Compliance-Policy-Management-Framework umfasst eine jährliche Überprüfung unserer Informationssicherheitsrichtlinien, um zu gewährleisten, dass ihre Anforderungen unserer Risikoexponierung weiterhin angemessen Rechnung tragen. Unsere internen Assurance-Funktionen und die externe Revisionsstelle prüfen diese Richtlinien regelmässig.

Wir verhalten uns zudem besonders achtsam, wenn wir mit Dritten zusammenarbeiten. Personenbezogene Daten geben wir ausschliesslich an Unternehmen weiter, an denen wir beteiligt sind, sowie Geschäftspartnern, Drittanbietern oder Lieferanten, und dies nur dann, wenn ein legitimer Geschäftszweck vorliegt und die Weitergabe gesetzlich zulässig ist. Wir verlangen von Dritten, dass sie ähnliche Standards für den Schutz personenbezogener Daten einhalten wie Swiss Re, und wir überprüfen dies zuvor im Rahmen unseres Due-Diligence-Prozesses. Um die Cyber-Widerstandsfähigkeit Dritter, die Waren oder Dienstleistungen an Gruppengesellschaften von Swiss Re liefern, zu ermitteln und zu bewerten, haben wir einen ganzheitlichen und konsistenten Risikominderungsprozess implementiert. Es wird ein risikobasierter Ansatz verfolgt, der den gesamten Lebenszyklus unseres Engagements mit einem Dritten abdeckt. Die angewandte Methodik basiert auf internationalen Standards und Frameworks wie ISO/IEC 27002, COBIT und NIST und berücksichtigt die Kritikalität der verarbeiteten Daten, die Art der Datenverarbeitung und die Abhängigkeit von Swiss Re von Dritten.  Sobald wir diese Beziehungen eingehen, überwachen wir weiterhin die Datenpraktiken von Dritten und behalten uns das Recht vor, gegebenenfalls Audits durchzuführen.  Wir verlangen von ihnen, dass sie diese Standards bei ihren Subunternehmern und anderen Parteien einhalten, die unsere personenbezogenen Daten in ihrem Namen weiter verarbeiten.

Vorfallsreaktion

Im Falle von Sicherheits- oder Datenschutzvorfällen, die einen unbefugten Zugriff auf personenbezogene Daten zur Folge haben können, verfügen wir über globale und regionale Vorfallsreaktionsverfahren, einschliesslich geeigneter Meldewege wie 24/7-Anlaufstellen sowie eine Whistleblowing-Hotline. Unsere Verfahren zur Erkennung und Eindämmung von Sicherheitsregelverstössen berücksichtigen die potenziellen Auswirkungen auf Geschäft und Reputation sowie rechtliche und regulatorische Belange unseres Unternehmens. Sie beinhalten auch die Beurteilung, ob der Verstoss Auswirkungen auf Einzelpersonen haben könnte und welche Personen über den Verstoss informiert werden müssen, einschliesslich Aufsichtsbehörden, einzelne betroffene Personen oder andere Interessengruppen. Zu diesem Zweck verwenden wir die effektivsten Kommunikationskanäle, abhängig von der Schwere und dem Umfang des Verstosses, einschliesslich unserer öffentlichen Website, wenn dies angemessen ist. Wir beziehen alle relevanten internen und externen Interessengruppen in unsere Bestrebungen mit ein, den Schaden für Swiss Re und betroffene Personen zu minimieren. Wir überwachen ständig das Bedrohungsumfeld und haben Kommunikationswege sowohl intern als auch extern mit Informationszentren, Strafverfolgungsbehörden und Aufsichtsbehörden vorbereitet. Unsere Pläne zielen darauf ab, Vorfälle zu minimieren, die das Unternehmen und betroffenen Personen schädigen könnten.

Weitere Anmerkungen zu unserer Umsetzung der DSGVO

Viele der Offenlegungen und Garantien, wie sie gemäss der DSGVO der EU verlangt werden, spiegeln weithin akzeptierte Standards und Gesetze wider, die weltweit gelten und im vorliegenden Dokument beschrieben werden.  Darüber hinaus stellen wir hier zusätzliche Informationen vor, die nach der DSGVO vorgeschrieben sind.

Was sind unsere Rechtsgründe für die Verarbeitung personenbezogener Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur für legitime Geschäftszwecke und wenn ein Rechtsgrund gemäss Datenschutzgesetz vorliegt. Es gibt eine Reihe von Rechtsgründen, die möglicherweise zutreffen. Diejenigen, die für Sie am wahrscheinlichsten sind, werden in der folgenden Tabelle erläutert.

Eine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist, wenn wir ein legitimes nachweisliches Interesse daran haben, dass unsere Interessen nicht durch Ihre Rechte oder Interessen aufgewogen werden. Wo wir uns auf legitime Interessen als Gründe für die Verarbeitung abstützen, stellen wir sicher, dass wir nur die kleinstmögliche Menge an Daten verarbeiten, die notwendig ist, und dies nur für die kürzest mögliche Zeit, die notwendig ist, um unsere Ziele zu erreichen. Wir sorgen auch dafür, dass unsere Verarbeitung nicht unnötig aufdringlich ist.

Die nachstehende Tabelle enthält einige Beispiele dafür, wann wir uns auf unsere legitimen Interessen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten abstützen könnten.

Ihre Datenschutzrechte gemäss DSGVO der EU

Wir erkennen an, dass Sie Rechte in Bezug auf die bei uns erfolgende Verarbeitung Ihrer Daten haben können. Während sich Art und Umfang dieser Rechte von Standort zu Standort unterscheiden, verfügen wir über Prozesse, die es uns ermöglichen, zeitnah auf eine berechtigte Anfrage bezüglich folgender Aspekte zu reagieren:

  • Recht auf Auskunft – Sie haben möglicherweise das Recht, zu erfahren, welche personenbezogenen Informationen wir über Sie besitzen
  • Recht auf Berichtigung – Wenn irgendwelche Ihrer Angaben unrichtig, ungenau oder unvollständig sind, können Sie uns bitten, sie zu korrigieren oder Informationen hinzuzufügen.
  • Datenübertragbarkeit – Unter bestimmten Umständen können Sie uns bitten, eine elektronische Kopie der von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten an Sie oder an eine andere Organisation zu senden.
  • Widerspruchsrecht – Sie haben das Recht, jeder Verarbeitung, die unter legitimen Interessen erfolgt, zu widersprechen.  Wir werden dann das Gleichgewicht zwischen unseren und Ihren Interessen unter Berücksichtigung Ihrer besonderen Umstände neu beurteilen.  Wenn wir einen zwingenden Grund haben, können wir Ihre Informationen gegebenenfalls weiterhin verwenden.
  • Verhinderung von Marketing – Sie haben ein spezifisches Recht, der Verwendung Ihrer Informationen für Direktmarketingzwecke zu widersprechen; auf einen solchen Widerspruch werden wir stets reagieren.
  • Begrenzung der verarbeiteten Daten – Wenn Sie sich hinsichtlich der Genauigkeit oder der Verwendung Ihrer Daten nicht sicher sind, können Sie uns bitten, die Verwendung Ihrer Daten zu beenden, bis Ihre Anfrage geklärt ist.  Wir werden Sie über das Ergebnis informieren, bevor wir weitere Massnahmen in Bezug auf diese Informationen ergreifen.
  • Recht auf Vergessenwerden – Sie können uns bitten, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen, wenn das Löschen Ihrer Daten nicht im Widerspruch zu unseren gesetzlichen und regulatorischen Verpflichtungen steht.  Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zurückziehen, können Sie uns bitten, Ihre Daten zu löschen.

Falls wir Ihre Daten verwenden, um Entscheidungen ausschliesslich auf automatisierte Weise zu treffen (einschliesslich der Verwendung Ihrer Daten, um ein Profil über Sie zu erstellen), werden wir Sie immer darüber informieren und sicherstellen, dass Sie eine solche Entscheidung anfechten können. Jede neue Profilerstellung oder automatisierte Entscheidungsfindung, die wir durchführen, unterliegt einer gründlichen Bewertung, die darauf abzielt, mögliche Risiken für Sie zu minimieren. Diese Bewertung wird vor Beginn der Verarbeitung durchgeführt.

Die einfachste Möglichkeit, Ihre Rechte wahrzunehmen, besteht darin, sich mit den folgenden Kontaktdaten an das Datenschutzteam zu wenden. Wir werden umgehend antworten; die Beantwortung Ihrer Anfrage erfolgt zudem in der Regel kostenlos.

Wenn Sie mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unzufrieden sind, haben Sie möglicherweise das Recht, sich bei einer Datenschutzbehörde oder Aufsichtsbehörde zu beschweren. Wir empfehlen Ihnen, zuerst uns zu kontaktieren, damit wir auf Ihre Bedenken eingehen können.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung. Ihre Fragen beantworten wir gerne.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten, Dr. Stefan Weiss, und sein Team. Sie erreichen uns unter Data_Protection@swissre.com. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung: Unser globales Team von Datenschutzbeauftragten wird auf legitime individuelle Anfragen zur Transparenz – wie etwa die Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten – oder zur Ausübung anderer Datenschutzrechte gerne antworten. Wenn Sie uns bitten, Sie aus der Empfängerliste für Marketingmitteilungen zu entfernen, werden wir dies tun. Ihre Anfragen werden wir zeitnah und in Übereinstimmung mit den geltenden rechtlichen oder regulatorischen Anforderungen beantworten. Firmenkunden sollten uns über die üblichen Geschäftskanäle kontaktieren.


Data Protection and Privacy Compliance...

Swiss Re is a leading wholesale provider of reinsurance, insurance and other insurance-based forms of risk transfer. We operate in over 80 offices located in more than 30 countries. As a global reinsurance...

Read the whole story